Sonntag, 29. April 2012

Samstag, 7. April 2012

Mac Meister Proper Beautypowder




Hey,

ich habe mich am Donnerstag mit meiner Schwester in Frankfurt getroffen, um die Glamour Shopping Week auszunutzen.

Genutzt habe ich den Rabatt lediglich bei Vero Moda für ein Oberteil und bei Urban Outfitters für ein wenig Schmuck und ein Geschenk für den Froooind.
Dafür habe ich, wie erwartet, bei Mac zugeschlagen.

Außerdem habe ich mir ein paar Acryl-Aufbewahrungs-Dingsbumse bei Muji (gegenüber vom Mac Store, direkt neben Rituals) gekauft, was ich schon lange vorhatte. Ich habe schon öfter bei anderen gesehen, wie sie ihre Lippenstifte & Co darin unterbringen.
Wenn ich die Sachen eingeräumt habe, zeige ich euch vielleicht ein paar Fotos davon.

Bei Mac stieß ich zufällig auf das Beautypowder aus der Chenman Kollektion: Play it Proper.
Ich hatte mich eigentlich nicht mal dafür interessiert aber als ich es auf der Hand geswatched habe, gefiel mir der Effekt so gut, dass ich es mir gleich auftragen ließ.



Der Effekt ist ganz schwer zu beschreiben, aber so etwas habe ich vorher noch nicht in der Art gesehen.
Das Beautypowder ist ansich sehr hell und hinterlässt einen ganz einzigartigen Glow auf der Haut, der irgendwie aufhellend und glühend wirkt.
Schimmerpartikel kann ich gar nicht erkennen, die Farbe ansich strahlt "von innen heraus" - und so wirkt es auch auf der Haut.

Ich glaube, das Puder wirkt nur auf sehr heller Haut. Ich bin ja ziemlich weiß, daher passt es sehr gut zu meinem Hautton. Auf dunklerer Haut wirkt es wahrscheinlich zu hell und kalkig.

Ich würde es nicht direkt als Highlighter beschreiben, sondern wirklich als Instant-Leuchtmittel für das ganze Gesicht. Ich gebe es auf Wangen, Schläfen und Stirn, die Nase lasse ich aus (die Maccine hat es mir zwar auch dort aufgetragen, aber meine Nase mag ich lieber matt).

So, genug geschwärmt. Ich finds einfach echt schön. So sieht das Meister Proper Puder von Innen aus:




Weiterhin nahm ich den Pro Longwear Concealer in der Farbe NW15 mit, der mir schon oft empfohlen wurde.

Ich bin super zufrieden mit ihm, er deckt perfekt und hält und hält - das einzige Manko ist der Pumpspender, der es unmöglich macht, eine wirklich kleine Menge Produkt herauszudrücken.

Selbst wenn ich noch so vorsichtig drücke, es kommt zu viel Produkt heraus, von dem ich eigentlich maximal die Hälfte bräuchte. Sehr schade - vielleicht lasse ich mir noch was einfallen.
Sonst bin ich aber sehr zufrieden!


Weiterhin durfte eine neue 4er Leerpalette bei mir einziehen, sowie 3 Refills von meiner "Will-ich-irgendwann-mal-kaufen-Liste".






Ich glaube es war mal wieder Reni, die mit diesem Nagellack anfing und der Hype geht gerade um wie ein Lauffeuer - auch ich bin essie "Cute as a Button" verfallen und trage ihn auch gerade.

Ich mag an ihm, dass er zwar einerseits so "milchig" zart ist und andererseits trotzdem relativ knallig. Wunderschön! Und die Qualität von essie Lacken finde ich sowieso super.

Reni hat übrigens Recht - er ist quasi der "Dior Mazette für die Nägel" - bzw. der Mac Watch me Simmer für die Nägel, denn auch hier ist der Match perfekt.

Da ich den Watch me Simmer Lippenstift im Moment ständig trage passt der Lack noch besser.



Dann durften noch diese beiden Paar Ohrringe von Urban Outfitters mit - die 20% Rabatt wurden übrigens auch bei reduzierten Teilen abgezogen! Mir gefallen besonders die oberen sehr gut.



Habt ihr die Glamour Shopping Week schon ausgenutzt? 

Ich wünsche euch frohe Ostern und noch ein tolles langes Wochenende!
Bis bald!

PS: Mir fällt gerade auf, wie viele Sätze bei mir mit "ich" anfangen...ich habe, ich finde, ich denke...schrecklich! :D Sorry!


Mittwoch, 4. April 2012

J'adore, Christian...


 Pink Flirt - Incognito - Plaza


So viel zu meiner heißen Liaison mit Christian Dior...

Dienstag, 3. April 2012

Leider Geil



Hi!

Okay, also da lag ich letzte Woche nachts im Bettchen und laß etwas von "20% auf Mac" und im Halbschlaf überlegte ich, was ich denn so haben wollte.

Zuerst dachte ich an die limitierten Tendertones, von denen ich eigentlich "Hot n Saucy", den Roten, wollte. Der war leider ausverkauft und ich nahm stattdessen "Purring" - viel Farbe sieht man von denen ja eh nicht.

Ich habe ihn auch schon ausprobiert und er gefällt mir ganz gut. Er hält vor allem ziemlich lange, was ich nicht erwartet hätte, da er überhaupt nicht klebrig ist.
Ich habe in letzter Zeit meine Liebe zu Glossen entdeckt (dazu kommt wahrscheinlich noch was) und dieser Balm geht für mich eindeutig als Gloss durch. 

Außerdem wurde ich von 2 YouTubern (erst von TheRougeberry, dann von Nic von den Pixiwoos) mit dem Paint Pot in "Quite Natural" angefixt. Mal wieder wünsche ich mir blaue Augen...

Ich liebe meine 3 Paint Pots, die ich bisher habe (Painterly -meine tägliche Base!-, Nubile und Indianwood) und konnte dem matten, Mittelbraun nicht widerstehen. Leider geil!

Am nächsten Tag musste ich erstmal in meine Emails schauen, um sicherzugehen, dass ich auch wirklich bestellt und nicht nur geträumt habe! :D
Heute kamen die Sachen endlich an und hier sind ein paar Fotos:


Kaum Farbabgabe, hab ich schon genug doch 20% auf Mac sind - leider geil!



Ich steh ja auf diese kleinen Glastiegelchen, und ihr?
Das wars auch schon, ich wollte euch die Sachen nur kurz vorstellen. 

Noch einen schönen Tag und bis bald!


Montag, 2. April 2012

let me kiss you hard in the pouring rain



finally!


HR Lash Queen Fatal Blacks WP



Aloha,
heute komme ich endlich dazu, euch die wasserfeste Version der  
Helena Rubinstein Lash Queen Fatal Blacks Mascara vorzustellen.
Sie wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt - vielen Dank dafür!

Ich bin sicher, ihr habt schon den ein oder anderen Post auf anderen Blogs gesehen, aber es ist vielleicht ganz interessant, sie an verschiedenen Wimpern zu sehen. 


Die Lash Queen Fatal Blacks wurde inspiriert von der Python - das spiegelt sich sowohl im äußeren Design als auch in der schlangengewundenen Bürste wieder.

Die Mascara soll mit der "Ultra-Grip"-Formel jede Wimper an der Wurzel fassen und so fesselndes Volumen und einen verführerischen Augenaufschlag zaubern und dabei komplett wasserfest sein.


Zunächst zu den Äußerlichkeiten:
Das Design der Hülle gefällt mir mit dem Schlangenmuster unheimlich gut.
Rubinstein hat immer wirklich schöne und besondere Designs (man denke an den Leo-Print), die den Griff zur Mascara sofort aufpeppen.

Das Bürstchen sieht interessant aus - ich persönlich mag lieber klassische und gerade Bürstchen, denn diese finde ich unkomplizierter.
Die geschwungene Form passt sich dem natürlichen "Wimpernbogen" ganz gut an.


Und schließlich das Ergebnis:


Ich finde es ehrlichgesagt nicht so überzeugend.
Meine Wimpern wirken deutlich länger, aber viel mehr auch nicht.

Ich habe das Gefühl, sie wirken irgendwie unordentlich und krumm - normalerweise ist das nicht so. Volumen kann ich nicht wirklich feststellen.
Bei der 2. Schicht fangen sie auch an, zu verkleben und wirken dadurch noch unordentlicher.

Totaaaal grottig ist das Ergebnis aber auch nicht, nur eben nicht "WOW!".

Wasserfest ist sie allerdings wirklich: ich habe selbst mir ölhaltigem AMU-Entferner Mühe, die Mascara zu entfernen. Dem Dusch-Test hat sie gut standgehalten, ohne zu verschmieren.

Fazit: 
Für mich ist die Mascara eher nichts, da ich mehr "Drama" in Form von Volumen bevorzuge und vor allem auf eine schöne und ordentliche Trennung der Wimpern achte.
Da ich im Moment sonst keine wasserfeste Mascara besitze, werde ich jedoch darauf zurückgreifen, sollte ich mal eine brauchen. Normalerweise greife ich lieber zu wasserlöslicher Tusche.

Da jedoch jeder Mensch unterschiedliche Wimpern hat, gefällt sie euch ja vielleicht. Leider ist es immer schwierig bis unmöglich, Mascara vor dem Kauf zu testen.
Ich kenne viele Leute, die auf die HR Mascaras schwören und vom Ergebnis total überzeugt sind.

Die Lash Queen Fatal Blacks Waterproof ist seit kurzem im Handel erhältlich und kostet etwa 33,-€.
Bei Parfumdreams bekommt ihr sie schon für 29,95€.

Hattet ihr schon mal eine HR Mascara? Wie fandet ihr sie? Mögt ihr wasserfeste Mascara?

Bis bald!



Sonntag, 1. April 2012

don't you let me go tonight

Dior "Safari" - Dior "Incognito"

Peachtree (genau, der Likör)
OPI "Red Lights ahead...where?"
Mini OPI "Strawberry Margerita" ♥