Sonntag, 25. Mai 2014

Mia VS Luna


Hallo ihr Lieben,

long time no see. Mal wieder. Ich muss sagen, 3 Monate nicht zu bloggen hat sich keinesfalls schlecht angefühlt und viel vermisst habe ich auch nicht.

Für mich stand der Spaß am Bloggen immer an erster Stelle und leider hatte ich ihn nun lange Zeit nicht.
Im Gegenteil - die ständigen Diskussionen um Sponsoring, Geld verdienen usw auf anderen Blogs hat es mir auch irgendwie madig gemacht (ich selbst habe noch nie auch nur einen Cent damit verdient und möchte es auch nicht - es blieb immer bei reinem Produktsponsoring).
Dabei hatte ich aber selbst ständig den Gedanken im Nacken "du MUSST noch den Post über XY schreiben".
Was ich nun auch endlich tue, da ich endlich auch Lust dazu habe. 

Für die nächste Zukunft werde ich keine Kooperationsanfrage mehr annehmen, es sei denn ich habe WIRKLICH große Lust auf das Produkt. Alles andere ist unfair gegenüber den Firmen, die sich einen Post erhoffen, der letztendlich nicht oder erst nach langer Zeit kommt, so wie dieser.
Diesen Druck möchte ich aber nicht.

Da ich nun wirklich lange Zeit zum Testen hatte, konnte ich mir ein gutes Bild über die beiden Produkte machen, um die es heute geht.


Die "Luna" von Foreo wurde mir kostenlos von Foreo zugeschickt (Danke dafür). 
Die Mia2 von Clarisonic habe ich mir vor etwa einem Jahr ganz normal selbst gekauft.

Da es sich bei beiden Produkten um elektrische Gesichtsreinigungsbürsten handelt, liegt es nahe, beide direkt miteinander zu vergleichen.

Preislich liegen beide in einem ähnlich hohen Bereich.
Die Luna kostet ca. 170€, die Mia2 liegt bei ca. 150€. 

Allerdings muss man einkalkulieren, dass man bei der Mia alle paar Monate den Bürstenkopf austauschen sollte, was wieder etwa 25€ kostet. Diese laufenden Kosten hat man bei der Luna Bürste nicht.

Beide Geräte kommen mit Anleitung, Ladekabel und Reiseetui. Bei meiner Mia2 war damals noch eine kleine Tube des firmeneigenen Reinigungsgels dabei.



Die Luna sieht auf den ersten Blick nicht wie eine Reinigungsbürste fürs Gesicht aus. ;) Wenn man die schmutzigen Gedanken beiseite schiebt, bleibt ein modern designtes, kompaktes Gerät, das praktisch auf eigenen Füßen steht.

Das Gerät ist komplett mit Silikon überzogen, die Reinigungsfläche hat viele kleine und größere Noppen, die nach Einschalten des Geräts leicht pulsieren. Dabei leuchtet auch eine kleine Lampe, die anzeigt ob das Gerät eingeschaltet, im Pause-Modus oder komplett ausgeschaltet ist.
Man kann durch zwei Druckflächen verschiedene Stufen auswählen, je nachdem wie empfindlich die Haut ist.

Geladen werden muss das gerät nur äußerst selten, eine volle Ladung reicht für zahlreiche Reinigungsdurchgänge, ich habe gar nicht mitgezählt.

Die Luna ist komplett wasserfest und kann z.B. unter der Dusche angewendet werden.


Nun aber zur Praxis: Ich gebe mein Reinigungsprodukt (Shiseido Ibuki) am liebsten erst direkt auf das feuchte Gesicht, statt auf die Bürste, da ich das Gefühl habe, der Schaum wird so besser verteilt. 

Dann schalte ich das Gerät ein und massiere das Gesicht ohne viel Druck in kreisenden Bewegungen, bevor ich den Reinigungsschaum wieder abspüle. Die Luna empfinde ich dabei als relativ sanft, meine Haut fühlt sich nicht gereizt an.

Dennoch merkte ich, dass ich das Gerät nicht täglich verwenden kann, dazu war es mir persönlich dann doch zu aggressiv. So habe ich es nur etwa 2-3 mal in der Woche verwendet.

Die Haut fühlt sich nach der Reinigung porentief gereinigt an und dabei eher weich als "quietschig". Ein Peeling konnte ich mir dadurch sparen.


Die Mia2 von Clarisonic besitze ich ja nun schon etwas länger und wennich ganz ehrlich bin, habe ich den Bürstenaufsatz noch nicht ausgetauscht. Er sieht noch fast aus wie neu und ich habe nicht das Gefühl, dass er besonders dreckig ist. Ich benutze allerdings auch die Mia auf keinen Fall jeden Tag, sondern sogar nur etwa ein mal pro Woche. Mehr dazu später.

(Ich habe beide Geräte übrigens nacheinander getestet und nicht im selben Zeitraum, ich denke das versteht sich von selbst.)

Die Mia hat keine Silikonnoppen, sondern richtige Borsten, die oszillieren: das bedeutet, sie drehen sich nicht einfach, wie bei vielen anderen Bürsten, sondern bewegen sich vor und zurück, was die Haut weitaus weniger reizen soll. Auch hier kann man die Anwendung pausieren.

Auch die Mia bietet verschiedene Stufen, ich nutze die sanfteste. Es gibt auch verschiedene Bürstenaufsätze für die verschienen Hauttypen. Beim Kauf ist ein Sensitiv-Aufsatz dabei, welchen auch ich nutze.

Eine weitere Besonderheit bei der Mia ist, dass sie durch leichtes Pulsieren anzeigt, wann man die Reinigungsfläche wechseln sollte (Stirn, Nase und Kinn, beide Wangenseiten). So wird die Haut an keiner Stelle zu sehr beansprucht und trotzdem ausreichend gereinigt.

Die Haut fühlt sich nach der Reinigung sehr sehr weich und rein an, auch hier nicht quietschig (das hängt allerdings auch immer mit dem Reinigungsprodukt zusammen, welches man verwendet).

Ich habe letztes Jahr, als ich mit der Mia angefangen habe, allerdings festgestellt, dass ich vermehrt kleine Pickelchen bekam, obwohl ich eigentlich eine sehr reine und feinporige Haut habe.
Daraufhin begann ich, die Mia nur ein mal pro Woche statt Peeling zu benutzen (die restlichen Tage habe ich mein Reinigungsprodukt "ganz normal mit den Händen" benutzt) und das mit den Pickelchen hörte wieder auf.

Das ist für mich ein Zeichen, dass ich meine Haut zu sehr gereizt und "überpflegt" habe, zu aggressiv gereinigt. Deshalb war ich auch bei der Luna später so vorsichtig, was die Häufigkeit der Nutzung betrifft.

Ich kenne aber auch Leute, die die Mia jeden Tag benutzen und damit super zurecht kommen. Es hängt wirklich von der Haut ab.

Hier seht ihr beide Reiseetuis: links Clarisonic, rechts Foreo

Fazit: Ich finde beide Geräte ähnlich gut und kann keinen eindeutigen Gewinner küren.
Ich finde das "Massagegefühl" bei der Clarisonic Mia etwas angenehmerund die Haut auch irgendwie NOCH sauberer. Andererseits erscheint mir die Foreo Luna dagegen ein kleines bisschen sanfter.

Ich glaube ich greife in Zukunft automatisch lieber zur Clarisonic Bürste, dafür etwas seltener. Manchmal mache ich auch komplette "Bürstenpausen".
Ab und an mag ich lieber ein richtiges Körner-Peeling (mein geliebtes Clinique 7 Day Scrub) oder eine schöne Fruchtsäuremaske. Da sollte man besonders bei empfindlicher Haut lieber von einem zusätzlichen Einsatz einer Reinigungsbürste absehen.

Wem die Preise absolut zu hoch sind, für den habe ich eine gute Alternative: vorher habe ich sehr lange zufrieden die Reinigungsbürste von Shiseido benutzt, komplett manuell und ohne Elektrik. Die ist tatsächlich für den täglichen Gebrauch super geeignet und etwas sanfter, trotzdem wesentlich reinigender als die bloßen Hände. Hier habe ich euch die Bürste vorgestellt.

Wahrscheinlich habe euch nun die Entscheidung, welche Bürste die Richtige für euch ist, nicht wirklich abgenommen. :D

Bei wirklich empfindlicher Haut solltet ihr am besten eher zur Luna greifen oder ganz auf die elektrischen Bürsten verzichten.
Wenn eure Haut aber robuster ist, eine Mischhaut oder ihr sogar zu einer unreinen, öligen Haut neigt, dann ist die Mia vielleicht eher etwas für euch. Dasselbe gilt, wenn ihr ansonsten keine Peelings mögt, denn diesen Job übernimmt die Mia meiner Meinung nach auch.

Besitzt ihr eine solche Bürste? Wie sind eure Erfahrungen?  
____________________________________________________

So. Wie geht es nun weiter auf meinem Blog? Ich weiß es nicht so genau. Erwartet einfach nichts - ich werde weiterhin nur bloggen, wenn mich die Lust dazu packt. Ich versuche, 
dabei kein schlechtes Gewissen zu haben. Aber ich denke es gibt genügend Blogs, die euch regelmäßig und täglich etwas Neues bieten.

Wer also keinen Blog lesen möchte, der unregelmäßig geführt wird, der darf mir an dieser Stelle entfolgen und ich bin ehrlich nicht böse darüber.

Wen das aber nicht stört, wer meine Posts trotzdem mag und Verständnis dafür hat, dass ich einfach kein Vollzeit-Blogger bin und auch nie sein werde: ich hoffe, ihr seid beim nächsten mal wieder dabei! 

Ansonsten bin ich weiterhin sehr aktiv bei Instagram. Vor allem Food-Postings haben es mir angetan. Vielleicht (?) wird es auch hier in Zukunft auch weniger um Beauty gehen und auch mehr um andere Dinge.
 
Gute Nacht und bis bald(?)!